Logo Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Rosenheim e.V.

Impression von Veranstaltungen und Aktionen


Der Stephanskirchner Lehrgarten wächst, blüht und gedeiht

23.07.2021 Von Sylvia Hampel

 

Einen Lehr- und Selbstversorgergarten anlegen, dieser Wunsch des Obst- und Gartenbauvereins begeisterte vor zwei Jahren die Gemeinderäte. Nach einer coronabedingten Verzögerung ist es nun so weit.  „Noch sind wir in der Aufbauphase, aber der Garten wächst und gedeiht“, sagt der Vereinsvorsitzende zufrieden.

 

Stephanskirchen – Die positive Grundeinstellung hat sich seit der Präsentation des Vorhabens im Mai 2019 im Umweltausschuss nicht geändert. Als der Verein auf die Gemeinde zukam, und um Unterstützung bat, weil der Vereinsgarten senioren- und behindertengerecht angelegt werden soll, kam diese. In Form von Geld und von Bauhofarbeiten. Und auch die Genehmigung von überplanmäßigen Ausgaben von 1500 Euro im jüngsten Haupt und Finanzausschuss war reine Formsache, kam nach viel Lob einstimmig. 

Viel Papierkram bis zum Umgraben

„Die letzten zwei Jahre waren zum Teil schon nervenaufreibend“, sagt Raimund Ratzka, der Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins. Es habe ungeahnt lange gedauert, bis alle notwendigen Genehmigungen von diversen Behörden da gewesen sein. Im letzten Herbst hatte er einen Durchhänger, sagt Ratzka, da hat ihn ein Kleinkind zum Weitermachen angespornt: „Das hat so strahlend und herzhaft in eine frische Gurke gebissen, dass ich mir dachte ‘Dem kannst Du doch diese Freude nicht nehmen‘“, erzählt er.

2020 kleiner Probelauf

Mit fünf Familien ging es letztes Jahr in einen Probelauf mit den Pflanzbeeten. „Lief wunderbar und wir haben reichlich Ernte eingefahren“, so Ratzka. „Es ist ein schöner Anblick, wenn junge Familien mit Begeisterung garteln. In diesem Jahr sind es schon 18 Benutzer, die ihr eigenes Gemüse anbauen.“

Hochbeete für Senioren und Behinderte

Dann kamen die Behinderten- und Seniorenbeauftragten der Gemeinde auf den Verein zu, fragten, ob sie sich beteiligen können. „Eine schöne Sache und ein Zeichen der Zeit“ fasste Kämmerer Philipp Brück im Hauptausschuss die Ansicht der Verwaltung zusammen. Also half der Bauhof bei Bau der Hochbeete und vor allem beim Befestigen der Wege.

Nun können auch Rollstuhlfahrer oder Rollatorschieber an diesen Beeten arbeiten. Die Hochbeete sind schon bepflanzt, an einem gärtnert die Seniorenbeauftragte, Renate Hanzekovic. „Ich genieße in dem Garten vor allem den unkomplizierten Kontakt von alt und jung“, sagt sie.

Von Emmer bis Samerberger Bohne

Ziel des Obst- und Gartenbauvereins war es von Anfang an, alte Sorten im Lehrgarten zu pflanzen. Die Aussaat von Emmer war laut Ratza schon gelungen, 2020 vermehrten die Gärtner die mittlerweile seltene „Samerberger Bohne“. Für heuer fand sich kein Platz, so Ratzka, aber nächstes Jahr gehe man da wieder dran.  Zwei Damen des Vereins haben alte Gemüsesorten gesichtet, einige werden angebaut.

Altes Gemüse und neue Saatmischungen

Im Kontrast dazu wird auf der etwa 1400 Quadratmeter großen Wildblumenwiese mit neuen Mischungen aus der Landesanstalt für Wein- und Gartenbau im unterfränkischen Veitshöchheim experimentiert. „Da warten wir gerade auf sechs Staudenmischungen“, erzählt Ratzka.

Viele positive Rückmeldungen

Der Obst- und Gartenbauverein hat das Grundstück an der Ecke Kreuter Straße und Lilienstraße gepachtet. Neulich sei der Grundeigentümer vorbeigekommen und habe sich den Garten angeschaut, berichtet Ratzka, und er sei ganz begeistert gewesen. Ein Nachbar freut sich immer wieder über die nette altmodische Vogelscheuche. Und Ratzka hat seinen Durchhänger längst überwunden: Der Garten wächst und gedeiht „und wir bekommen von Spaziergängern viele positive Rückmeldungen.“

 Fotos: © Schlecker und © Steidle

„Projekt Blühwiesen“ in Nußdorf am Inn - für mehr Artenvielfalt in unserem Dorf

Im vergangenen zeitigen Frühjahr hat der Obst- und Gartenbauverein Nußdorf am Inn das „Projekt Blumenwiese“ beschlossen und direkt in die Tat umgesetzt. Wichtig war dabei, einen kleinen Beitrag zum Artenschutz zu leisten und den heimischen Insekten wieder mehr Nahrung anzubieten. Auf zwei Gemeindeflächen mit jeweils circa 20 Quadratmetern wurden die Blühwiesen in vier Arbeitsschritten vorbereitet.
Mit tatkräftiger Unterstützung der Vorstandmitglieder wurde gefräst, gesandet, eingesät und gewalzt. Diese Arbeit vom Frühjahr zahlt sich nun in den Sommermonaten aus. Die Blumenwiese stehen in voller Blüte und bieten den heimischen Hummeln, Bienen und Schmetterlingen ein vielfältiges Buffet.

 

Der Obst- und Gartenbauverein Nußdorf am Inn hofft, durch ein gutes Beispiel die Nußdorfer Bürgerinnen und Bürger zu animieren, in ihren Gärten mehr einheimische und artenreiche Vegetation zuzulassen.

 

Der Kreisverband mit dem Salatdirndl auf der Landesgartenschau in Ingolstadt

                                                                                                                                                                                   Mai 2021

Der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Rosenheim e.V. und die Gartenfachberater im Landratsamt Rosenheim waren in der Woche vom 24.05 - 30.05.2021 auf der Landesgartenschau in Ingolstadt vertreten. Der Bezirksverband hat hier einen eigenen Bereich. Der Lehrgarten „Zimmer frei“ zeigt Beispiele, welche gärtnerischen Möglichkeiten es auch in kleinen Gärten gibt.

 

Die Woche vom 24. bis 30. Mai stand unter dem Motto „Da haben wir den Salat“. Die Experten aus der Region standen den Besuchern dann für Fragen rund um das Thema Garten und Salat zur Verfügung. Mit im Gepäck hatte die Delegation aus dem Raum Rosenheim unter anderem das „Salat-Dirndl“. Die Figur in Form einer Frau im Dirndl bestand aus Salaten unterschiedlichster Sorten. Außerdem war eine „Salat-Uhr“ zu sehen sein, die die einzelnen Stadien der Salatpflanze ab einer Woche nach der Aussaat bis zur Erntereife nebeneinander zeigt. Dekorative hängende Säcke, aus denen knackige Salatpflanzen sprießen, rundeten das Bild ab. Die besonderen Ausstellungsstücke wurden in der Gärtnerei der Stiftung Attl vorbereitet.

 

 

Obstausstellung zum 100-jährigen Bestehen des Obst- und Gartenbauvereins Söchtenau e.V.

                                                                                                                                                                                    Herbst 2020

Am 29. Februar 1920 wurde der OGV Söchtenau gegründet und somit heuer 100 Jahre alt. Aus diesem Anlass wurde als Ersatz für den Obst- und Bauernmarkt eine große Obstausstellung mit knapp 200 verschiedenen Äpfel- und Birnensorten sowie einigen weiteren Obstraritäten veranstaltet. Alle gezeigten Äpfel und Birnen wurden im Landkreis Rosenheim zusammengetragen, um die große Vielfalt in unserem Raum zu präsentieren. Die Ausstellung wurde bereits am Freitag Vormittag den Kindern der VS Söchtenau gezeigt. Erste Vorsitzende Gertraud Polz und Bärbel Stiel präsentierten allen 5 Klassen die Vielfalt der vielen verschiedenen Äpfel und Birnen. Sie erfuhren viel über die Herkunft und Wachstum und wie gesund das Obst doch ist. Die Kinder durften das Obst bestaunen oder aktiv das Gewicht schätzen und stellten viele Fragen.

Um alle Coronavorgaben einzuhalten, wurde auf eine Bewirtung verzichtet uns es herrschte Maskenpflicht.

 

 

Kunst und Blumen am Dorfanger in Nußdorf

                                                                                                                                                                                    August 2020

Auf dem Nußdorfer Dorfanger fand, zur Freude vieler Garten- und Künstlerfreunde, erstmals wieder eine Ausstellung statt.

In Zusammenarbeit mit den Nußdorfer Künstlern, von kunst & werk, lud der Gartenbauverein zu der Ausstellung ein.

Besucher konnten  sich an den farbenprächtigen Blumengestecken und allerlei Kunstgegenständen erfreuen und diese auch erwerben. Alle Regelungen im Hinblick auf Corona wurden eingehalten, wobei auf den Ausschank von Getränken und eine Bewirtung verzichtet werden musste. 

Jubiläum Oberaudorf

120 jähriges Jubiläum des Obst- und Gartenbauvereins Oberaudorf                                                                                     2019

Schmankerlstraße in Rosenheim

Der Kreisverband mit den Kreisfachberatern auf der Schmankerlstraße in Rosenheim                                                         2019

Streuobstwettbewerb

Siegerehrung auf der Landesgartenschau in Wassertrüdingen                                                                                              2019

Aktion in unserer Kreisstadt

Schmankerlstraße in Rosenheim

Impressionen Wettbewerbe

Unser Dorf hat Zukunft ....

Ortsvereine, Obst- und Gartenbauvereine im Landkreis Rosenheim
Fotos Kurse vom Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Rosenheim e.V.
Fotos Seminare im Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Rosenheim e.V.
Vereinsleben im Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Rosenheim e.V

LOGO Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Rosenheim e.V.

Wir sind für Sie da

Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Rosenheim e.V.
Am Graspoint 42
83026 Rosenheim
Geschäftsführer: Christian Meissner

08031 392 -3333 Roman Pröll